öibf - Österreichisches Institut für Berufsbildungsforschung

[ URL: http://www.oeibf.at/db/calimero/../index.php?class=Calimero_Article&id=14234 ] [ Datum: 13.12.2018 ]

Bedarfs- und Akzeptanzanalyse Schulversuch Computer-Science-Management

Vor dem Hintergrund einer nach wie vor starken geschlechtsspezifischen Segregation innerhalb des Bildungs- und Beschäftigungssystems und eines geringen Frauenanteils im Bereich Technik, wird mit "Computer - Science - Management" ein neuer Schulversuch entwickelt, der Informationstechnik und Naturwissenschaften zu den Mädchen bringen soll. Die Ausbildungsschwerpunkte stellen eine erstmalige Kombination aus Informationstechnik, Wirtschaft und Sprachen dar. Ein wesentliches Ziel ist die Förderung von Mädchen in technischen und naturwissenschaftlichen Disziplinen.
Es wurden zwischen Oktober 2008 und Juni 2009 insgesamt 36 Mädchen aus sieben Schulen interviewt, wobei darauf geachtet wurde, dass das Sample sowohl Mädchen vor bzw. in der Phase der Ausbildungswahl (d.h. in der 8. Schulstufe) als auch Mädchen, die diese Entscheidung bereits hinter sich hatten (9.-13. Schulstufe), umfasste. In der letzten Gruppe fanden sich einerseits Mädchen, die eine technische Ausbildung gewählt hatten, andererseits auch solche, die sich gegen eine technische Ausbildung entschieden hatten. Auch wurden alle relevanten Schultypen durch das Sample abgedeckt.

Projektlaufzeit: Oktober 2008 bis Mai 2009
Auftraggeber: Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
öibf-Projektnr.: 08/21
Projektleitung: Maria Gutknecht-Gmeiner
Projektmitarbeit: Nadja Madlener