Das Logo vom 
öibf

You are here:  Home  / Projekte / Abgeschlossen / 2001 
Search
 

News
























08/21/09  (oeibf)

Hintergrundbericht zum Österreichischen Länderbericht. Memorandum über Lebenslanges Lernen der Europäischen Kommission

Der vorliegende Bericht stellt eine Zusammenstellung derzeit verfügbarer veröffentlichter Forschungsarbeiten und im Rahmen des Konsultationsprozesses eingegangener Stellungnahmen zum Thema des lebenslangen Lernens dar, wie es im Arbeitsdokument der EU-Kommission formuliert ist. Die Auseinandersetzung mit dem Memorandum sollte auch kritische Einschätzungen von Positionen des Arbeitsdokumentes umfassen. Hierzu sollten auch die Ergebnisse der vom bm:bwk organisierten Koordinationsworkshops zu den Grundbotschaften des Memorandums und der abschließenden Veranstaltung am 20. Juni 2001 beitragen. Der vorliegende Bericht über die Botschaften wurde in einem mehrstufigen Verfahren vom ibw – Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft (Verfasser: Dr. Arthur Schneeberger) und vom öibf (Verfasser: Mag. Peter Schlögl in Zusammenarbeit mit Christian Gary) in Absprache mit dem bm:bwk und in Zusammenarbeit mit dem Koordinationsbüro für Lebenslanges Lernen erstellt. Über die Website des Koordinationsbüros wurden die Roh- und die Zwischenfassung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, wobei jeweils zur Stellungnahme eingeladen wurde. Der österreichische Länderbericht zum Memorandum der Europäischen Kommission über lebenslanges Lernen folgt im Aufbau weitgehend der Struktur des Arbeitsdokumentes. Zunächst werden Anlass, Ziele und Umsetzungsbedingungen auf einer einführenden oder konzeptionellen Ebene thematisiert. Bereits diese grundlegenden Konzepte und Zieldefinitionen enthalten wesentliche Implikationen und wurden daher einer umfassenden Diskussion und Meinungsbildung unterzogen. Nur durch ausreichende Kommunikation und Verständigung über die grundlegenden Konzepte ist eine fruchtbare Diskussion der Fragen zu den nachfolgenden Spezifikationen (Schlüsselbotschaften) zu leisten. Hier finden Sie den Länderbericht als Download.

Projektlaufzeit: April bis Juli 2001
im Auftrag des bm:bwk
Projetteam: Arthur Schneeberger (ibw), Peter Schlögl, Chris Gary, Ingrid Putz (öibf)