Das Logo vom 
öibf

Sie sind hier:  Startseite  / Projekte / Abgeschlossen / 2001 
21.08.2009  (oeibf)

PISA-Plus. Zusatzerhebungen zur Leistungstestung bei 15-Jährigen im Rahmen der OECD-Erhebungen zu Berufsinformation und Berufswahlvorbereitung

PISA (Programme for International Student Assessment) wird als ein dezentralisiertes Projekt der OECD (Organisation for Economic Cooperation and Development) in ihren rund 30 Mitgliedsstaaten in Drei-Jahresschritten durchgeführt. In dieser groß angelegten Vergleichsstudie werden mit international genormten Test­instrumenten die Leistungen der 15-/16-jährigen Schülerinnen und Schüler in wichtigen Fachbereichen wie Lesen und Mathematik erhoben. Im Mai 2000 wurden rund 6000 Schülerinnen und Schüler des Geburtsjahrgangs 1984 getestet. Im Rahmen dieses Projekts wurde eine Zusatzbefragung im Auftrag des AMS Österreich durchgeführt. Das öibf entwickelte in Absprache mit dem Auftraggeber einen Fragebogen bezüglich Berufsinformation und Berufswahlvorbereitung der SchülerInnen, der von den Jugendlichen der PISA-Stichprobe im Anschluss an die Testung beantwortet wurde.

Projektlaufzeit: Dezember 1998 bis Juni 2000
im Auftrag des AMS Österreich; in Kooperation mit PISA Zentrum Österreich
Projektteam: Peter Schlögl, Regine Wieser, Alex Belschan