Das Logo vom 
öibf

Sie sind hier:  Startseite  / Projekte / Abgeschlossen / 2009 
01.03.2010  (oeibf)

Bundesweite Erhebung zur sozialen Situation von Bildungswegentscheidungen

Die AK Wien und der ÖGB beauftragten 2003 die erste Studie "Soziale Situation beim Bildungszugang in Österreich". Fünf Jahre nach der ersten Studie erfolgte nun die Nachfolgeerhebung im Auftrag der AK Wien. Diesmal lag noch mehr Augenmerk auf der ersten Laufbahnentscheidung. Im Herbst 2008 wurden für Österreich repräsentativ 5.163 Eltern, deren Kinder sich unmittelbar vor oder nach einer schulischen Schnittstelle befinden, zur Bildungsaspiration, Schulwahlmotive, umfangreichen soziodemografischen Merkmalen des Haushaltes sowie Image und Erreichbarkeit von Bildungseinrichtungen, Leistungsaspekten des Kindes und private Schulkosten befragt. Es beteiligten sich 225 Schulen, 2.532 SchülerInnen wurden befragt. Aufgrund des Umfanges und der Qualität des Datensatzes sind Sonderauswertungen (z.B. bzgl. Migrationshintergrund, Geschlecht, regionale Aspekte) sowie methodische Grundlagenforschung angestrebt bzw. in Vorbereitung.

Projektlaufzeit: November 2007 bis Mai 2009
Auftraggeber: AK Wien (Abt. Schul- und Hochschulpolitik)
Kooperationspartner: Johannes-Kepler-Universität Linz, Institut für Soziologie, Abt. empirische Sozialforschung (Prof. Johann Bacher)
öibf-Projektnr.: 07/28
Projektleitung: Norbert Lachmayr
Projektmitarbeit: Barbara Rothmüller