Das Logo vom 
öibf

Sie sind hier:  Startseite  / Projekte / Abgeschlossen / 2009 
01.03.2010  (oeibf)

Ausbildungsdokumentation und Praxistest-Ordnungen

Gemäß der Richtlinie zur Fördeurng der betrieblichen Ausbildung von Lehrlingen (vgl. § 19c BAG) sind Betriebe förderbar, wenn deren Lehrlinge zur Hälfte der Lehrzeit erfolgreich an einem qualitätsbezogenen Ausbildungsnachweis (Praxistest) teilnehmen. Dazu haben Betriebe mehrere Voraussetzungen zu erfüllen, wie etwa das Führen einer Ausbildungsdokumentation zum Nachweis der Praxis hinsichtlich der Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnissen des Berufsbilds und die positive Absolvierung eines Praxistests durch den Lehrling innerhalb eines festgelegten Zeitraums während der Ausbildung.
Im Rahmen des gegenständlichen Projekts entwickelte das öibf anhand der vom im Bundes-Berufsausbildungsbeirat eingerichteten Förderausschusses festgelegten Prüfungsmethoden (Arbeitsprobe, Geschäftsfall etc.) und in Abstimmung mit fachkundigen ExpertInnen Praxistest-Prüfungsordnungen für die Lehrberufe der Berufsbereiche "Gesundheit und Körperpflege", "Holz, Glas, Ton", "Lebens- und Genussmittel", "Papier, Druck, Foto, Medien", "Textil, Mode, Leder", "Tiere und Pflanzen" sowie "Transport". Jede Prüfungsordnung beinhaltet - ausgehend von einer Analyse des jeweiligen Berufsbilds - die zu überprüfenden Fertigkeiten, die Beschreibung der Prüfungsmethode, Bewertungshinweise und die Prüfungsdauer. 
Darüber hinaus erstellte das öibf anhand von zwei Berufen prototypische Vorgaben für die Ausgestaltung der vom Betrieb im Rahmen einer Lehrausbildung zu führenden Ausbildungsdokumentation. Die vom Förderausschuss freigegebenen Prototypen stellen sodann die Basis für die für alle Berufe zu entwickelnden Ausbildungsdokumentation dar.

Projektlaufzeit: November 2008 bis Dezember 2009
Auftraggeber: Förderausschuss des Bundes-Berufsausbildungsbeirats
öibf-Projektnr.: 08/32
Projektleitung: Regine Wieser
Projektmitarbeit: Barbara Neubauer